Modul video-Vorstellungsgespräch

 

Das Vorstellungsgespräch per Video findet sich in der Praxis des Bewerbungsprozesses immer häufiger: es ist kurzweilig (ein Video-Vorstellungsgespräch dauert in der Regel zwei bis drei Minuten) und praktisch, da der Personalverantwortliche sich zeitversetzt und ganz nach seiner Verfügbarkeit die Videos ansehen kann. Außerdem ist es eine neue Erfahrung für den Bewerber, der sich unabhängig von seinen Bewerbungsunterlagen ausdrücken kann. Selbstverständlich ersetzt das Video nicht das persönliche Gespräch. Es kann aber durchaus ein wichtiger Schritt in der Vorauswahl sein, besonders um solche Fähigkeiten wie Präsentation, Rhetorik oder Fremdsprachenkenntnisse eines Kandidaten zu bewerten.

Gebrauchsanweisung:

Mit dem Video-Vorstellungsgespräch kann man einem Bewerber eine Reihe von Fragen zukommen lassen, die er beantworten muss, während er gefilmt wird. Sobald die Antworten gespeichert sind, können Sie direkt von Ihrer Bewerbermanagement-Software aus darauf zugreifen.

Es ist wichtig, dass Ihnen dieses Qualifizierungstool in Ihrer Bewerbermanagement-Software Gestmax bereitsteht. Sie wählen direkt von der Anwendung den Bewerber aus, schicken ihm den Fragebogen zu und erhalten die Videos, ohne die Anwendung beenden oder neue Daten eingeben zu müssen.

Wie es nach der Auswahl eines Bewerbers weitergeht:

Nachdem Sie einen Bewerber und ein Modell für das Video-Vorstellungsgespräch ausgewählt haben, erhält der Bewerber eine Aufforderung, sich auf der Plattform anzumelden. Der Bewerber hat zwei Minuten Vorbereitungszeit vor jeder Frage aus dem Fragebogen. Selbstverständlich kann er diese Zeit verkürzen, wenn er das möchte. Sobald er gefilmt wird, gibt es jedoch kein Zurück mehr und seine Zeit zur Beantwortung der Fragen ist begrenzt.

Wenn das Gespräch beendet ist, stehen Ihnen die Videos in Ihrer Software zur Verfügung. Jede Frage kann einzeln angesehen werden.